Elisabeth Bardill und Gisula Tscharner

Wort und Musik

Die Schwestern

Sie sind in einem kinderreichen, musikalischen Pfarrhaus am Zürichsee, mit Sicht auf die Alpen aufgewachsen. Elisabeth erlernte den Beruf als Kindergärtnerin und Gisula studierte Theologie. Beide sind Familien- und Berufsfrauen und führen als Grossmütter ein reiches Leben.

Elisabeth Bardill-Meyer, geboren 1941, ist verheiratet und lebt in Tenna. Sie unterrichtete im vergangenen Jahrhundert in Erziehungslehre, Werken und Gestalten am Bildungszentrum Palottis in Schiers. Sie ist heute Schreiberin, Verlegerin und freie Mitarbeiterin bei Zeitungen und Zeitschriften. Für ihre Porträts und Berichte reist sie in und durch die vielen Täler Graubündens.

Gisula Tscharner-Meyer, geboren 1947, ist verheiratet, lebt im romanischen Mittelbünden, in Feldis/Veulden. Sie arbeitete als Störpfarrerin für die evangelisch-reformierte Landeskirche in der Region und mischte in der Gemeindepolitik mit. Danach übte sie ihren Traumberuf als konfessionsfreie Seelsorgerin und Ritualbegleiterin aus. Damit kombinierte sie «Wildundweiberbar», was heissst, verarbeiten von gesammelten Wildpflanzen zu flüssigen und bissigen Köstlichkeiten. Als geistige Unternehmerin arbeitete sie in der ganzen Schweiz.